Ich empfehle momentan ausschließlich Threema. Signal nur in Ausnahmefällen. Siehe weiter unten.

Threema im Google Play Store hier, im Apple Store dort.

Es gibt aber natürlich noch viel mehr Messenger als nur WhatsApp oder Threema. Es kommen auch immer wieder neue hinzu und andere verschwinden. Es würde den Rahmen dieser Informationsseite sprengen, hier alle im Detail zu erläutern.

Deswegen konzentrieren ich mich auf diejenigen, die die DSGVO beachten, relativ weit verbreitet sind, leicht zu bedienen mit einem modernen Interface, die Nachrichten verschlüsseln und vor allem KEINE Daten anderer Freunde aus Deinem Adressbuch gefragt/ungefragt weitergeben. Letzteres ist das wichtigste Kriterium, das man nicht oft genug betonen kann!

Analog könnte man sagen, wenn sich ein Benutzer eines Messengers freiwillig einen Schnupfen einfängt, ist das seine Sache. Aber es ist nicht in Ordnung die Krankheit seinen Freunden bewusst zu übertragen, obwohl die das logischerweise gar nicht wollen. Nichts anderes passiert bei der Weitergabe der Daten bei der Installation & Nutzung von WhatsApp. Da muss man auch nichts schön reden, um ja kein schlechtes Gewissen zu haben 😉

Deswegen wird sich diese Liste hier immer wieder ändern.

Momentan kann ich neben Threema nur noch Signal empfehlen. Signal läuft auf allen Plattformen, ist sehr sehr sicher, vermutlich sogar besser in diesem Punkt als Threema oder irgendein anderer Messenger. Signal ist kostenlos. Aber mit der Bedienung bin ich bisher nicht warm geworden. Deswegen benutze ich Threema lieber. Das kann sich aber mit neuen Updates von Signal verbessern.

Signal im Google Play Store hier, im Apple Store dort.

Alle anderen unten aufgeführten Messenger haben auf die eine oder andere Weise einfach zu viele Nachteile im Vergleich zu Threema oder Signal. Sobald sich das ändert/verbessert, schaue ich sie mir nochmals näher an. (Stand 06/2018).

An dieser Stelle möchte ich auf eine neue Untersuchung der Verbraucherzentrale (06/2018) hinweisen, in der viele Messenger getestet wurden. Hier der Link.

Es überrascht mich nicht, daß auch hier wieder Threema auf dem Thron sitzt.

In diesem Artikel wird bspw. bei dem Dienst Wire der Passus in den AGB bemängelt, was mit den Daten in bestimmten Situationen passieren könnte:

Zitat: „… Auch weist er auf eine mögliche Weitergabe im Falle eines Unternehmenskaufs hin, der auch zu einer anderen Datenverarbeitung führen könnte.“

Ich finde es schon merkwürdig, solche schwammigen Szenarien wie „Verkauf“ und „zu einer anderen Datenverarbeitung“ bereits in die AGB hineinzuschreiben. Da ist wohl der Exit der Gründer und deren Gewinnmaximierung mittels Verkauf der Daten schon bei der Gründung genau geplant worden.

Wenn ich einmal mehr Zeit habe, stelle ich für interessierte Eltern ein paar Apps vor, die momentan „in“ sind, bspw. Snapchat oder Instagram.

Andere Messenger

Telegram, SIMSme, Instagram, Snapchat, Facebook-Messenger, Wire, Discord, Google Allo Messenger, Hangouts, Skype, Slack, Hipchat, Kick-Messenger, Hoccer, Viber, BBM…

 

Wenn Ihr von Euren Kindern über neue Messenger etwas hört, die hier noch nicht stehen, würde ich mich über eine Info über das Kontaktformular freuen.